Unsere Mission

Menschen und Wald verbindet seit jeher eine enge Beziehung als Lebensraum und Nahrungsquelle. Mit der Wiederentdeckung der Buchecker als Lebensmittel möchten wir auf nachhaltige Weise diese Beziehung erneuern und wieder aufleben lassen.  Die Ziele unsere Mission orientiert sich dabei an den Sustainable Development Goals (SDG)der United Nations (UN). 

Gemeinsam mit den staatlichen Landesforsten Schleswig-Holstein haben wir ein Nachhaltigkeitskonzept aufgesetzt, dass verantwortungsvollen Ernte im Einklang mit der Natur des Waldes ermöglicht. 

Mission und Ziele der Sustainable Food Labs GmbH  mit der Marke Buchengold™

Der Wald im allgemeinen und die Buchecker im speziellen bietet ein ungeahntes Potenzial an Produkten für die menschliche Ernährung. Der Zweck der Sustainable Food Labs ist dieses Potenzial nachhaltig zu erschließen. Historisch belegter humaner Konsum von Bucheckern  aus Wildsammlung kann im Vergleich zu agrarindustriell hergestellten Alternativprodukten mit einem hohen Flächen- und Wasserbedarf zu einer klimagerechten und gesunden Ernährung beitragen. Die Erschließung des Waldes für die menschliche Nahrung erhöht das kommerzielle Potenzial des Waldes für die Waldbesitzer. So wird die Pflege des Waldes gefördert und es werden Anreize gesetzt in neue Waldflächen zu investieren. Ein gesunder Wald sowie die Aufforstung sind essentielle und nachhaltige Maßnahmen, welche dem Klimawandel entgegenwirken, da Bäume für ihr Wachstum CO² verbrauchen und der Wald ein natürlicher funktionierender CO²-Speicher ist. Faktisch handelt es sich bei der Erschließung des Waldes für die menschliche Nahrung auch nur um eine “Wiedererschließung”, da historisch der Wald den Menschen schon immer als Quelle für Nahrungsmittel diente, jedoch das Wissen der Werthaltigkeit in den letzten Jahrzehnten in Vergessenheit geraten ist und gleichzeitig die industrielle Agrarwirtschaft nicht an Ziele der Nachhaltigkeit geknüpft wurde und somit die vorhandenen Ressourcen an Lebensmitteln nicht kostendeckend geerntet werden konnten.  

In den letzten Jahrzehnten hat die Buche trotz ihrer historischen großen Bedeutung in heimischen Wäldern in der Forstwirtschaft eine geringere Rolle als z.B. die Fichte gespielt. Grund hierfür ist, dass in der Forstwirtschaft der Holzeinschlag als dominante Einnahmequelle gesehen wurde. Durch die kommerzielle Erschließung der Bucheckern steigt die finanzielle Attraktivität von Buchenwäldern. Aus Blickwinkel der Nachhaltigkeit bietet die gesteigerte finanzielle Attraktivität von Buchen mehrere Vorteile: 

  1. Die Nährwerte der Buchecker sind vergleichbar mit anderen Nüssen, wie u.a. Mandeln und Haselnüsse und folglich ein sinnvoller Bestandteil der menschlichen Nahrung. (SDG 3: Gesundheit und Wohlergehen fördern) 

  2. Die Buche ist in Deutschland heimisch und wird im Gegensatz zu Mandeln aus Kalifornien und anderen Regionen nicht als Monokultur in Plantagen angebaut. Sie ist für die regionale abgestimmte Biodiversität unabdingbar. (SDG 15 - Leben an Land)

  3. Der Nutzung der Buchecker als Substitut reduziert folglich den CO2-Ausstoß aufgrund kürzerer Transportwege erheblich. (SDG 12 Nachhaltiger Konsum und Produktion)

  4. Die Erschließung der Buchecker für die menschliche Nahrung erweitert die Quelle an für die Menschen verfügbare Nahrungsmittel.  (SDG 2 - Kein Hunger)

  5. Wir machen die Buche wirtschaftlich attraktiver und erzielen damit einen positiven Kilmaeffekt. Aufgrund der höheren Holzdichte der Buche gegenüber der Fichte, ist die Buche in der Lage mehr CO² einzulagern als die Fichte bei gleichem Holzvolumen. (SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz)

Folglich ist es elementar, dass die kommerzielle Nutzung die ökologischen, ökonomischen und sozialen Funktionen des Waldes beherzigt. Entscheidend für die Erschließung des Rohstoffes Bucheckern für die menschliche Nahrung ist eine nachhaltige Ernte, welche bestehende Standard der nachhaltigen Waldwirtschaft berücksichtigt und diese für die Erschließung des Waldes für die menschliche Nahrung notwendige Aspekte erweitert. Ziel der Firma Sustainable Food Labs GmbH ist neben der kommerziellen Nutzung des Waldes für die menschliche Nahrung Standards für nachhaltige Ernteverfahren im Wald gemeinsam mit den Landesforsten zu etablieren und diese Standards mit weiteren Stakeholdern des Waldes zukünftig weiter zu entwickeln. 

Nachhaltigkeitskonzept

Für eine verantwortungsvolle Beerntung von Bucheckern zur Verwendung als ökologisch-nachhaltiges Lebensmittel 

Ziel der Landesforsten und Sustainable Food Labs ist es, dass der Wald als Solches und als natürlicher Lebensraum mit seinen Funktionen weiter Bestand hat und gesichert ist. Es werden keine Wälder speziell für die Ernte angelegt oder vernichtet und ebenso keine Zusatzstoffe oder gar Pestizide eingesetzt. Besonderes Ziel ist der Sachverhalt, dass sich diese Wälder trotz der schonenden partiellen Beerntung weiter natürlich verjüngen. 

Sustainable Food Labs GmbH

in Zusammenarbeit mit den 

 

Kontakt

Sustainable Food Labs GmbH

Ballindamm 39

20095 Hamburg

Deutschland

Kontaktieren Sie uns

Let's Make a Change ✌️ 🌱 🌎

ZERTIFIZIERT NACH

 

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Inspiration & News erhalten

© 2020 Sustainable Food Labs GmbH